Gerontopsychiatrie 2021– Chancen nutzen

XV. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V.

13.-15. Oktober 2021 in Essen

   
Symposium 3/6 Freitag, 14.10.2021, 14.15-15.45 Uhr
   
   
SET basierte Behandlungs- und Betreuungskonzepte
     
     

Selbsterhaltungstherapie (SET) ist ein integratives und ressourcenorientiertes Konzept zur Begleitung und Behandlung von Menschen mit Demenz, das seit über 20 Jahren vor allem im Krankenhausbereich, aber auch in Seniorenpflegeheimen eingesetzt wird.

Barbara Romero wird in ihrem einführenden Beitrag die SET als ein Ressourcen orientierten und integrativen Ansatz darstellen und Überblick über die Anwendungsbereiche des Konzeptes vermitteln. Zwei Referate werden dann von praktischen Erfahrungen mit der Implementierung des SET–Konzeptes auf geriatrischen (Christine von Arnim) und gerontopsychiatrischen (Katharina Geschke) Krankenhausstationen berichtet. Alina Leß wird zeigen, wie Bewohner und Mitarbeitende von Seniorenpflegeheimen von der Einführung des SET–Konzeptes profitiert haben. Dabei wird sie u. a. Ergebnisse einer Evaluationsstudie darstellen, mit der die Etablierung einer neuen Station für Bewohner mit schwerer Demenz (SET-Oase) begleitet wurde.

   
   
Vorsitz  
   
   
   
  SET: Konzept und Anwendungen. Eine Einführung in das Symposium
  Barbara Romero, München
   
  Der geriatrische Patient im stationären Setting
  Christine von Arnim, Göttingen
   
  SET auf einer gerontopsychiatrische Akutstation – ein Erfahrungsbericht
  Katharina Geschke, Mainz
   
  SET in stationären Pflegeeinrichtungen
  Alina Leß, Köln
   

 

back/zurück

 

Impressum Datenschutzerklärung